TOOL-REVIEW: LeadLab

18.05.2017
Spurensuche auf B2B-Websites – mehr Transparenz für den Vertrieb
Unsplash/Brian Mann
Suche nach neuen Interessenten bedeutet für Vertriebsmitarbeiter: Spuren lesen

LeadLab: Spurensuche für das Lead-Management auf Firmen-Websites

Logisch, dass B2B-Unternehmens-Websites die Bedürfnisse und die Interessen ihrer Besucher ansprechen müssen. Doch woher bekommen Vertriebs-Teams die notwendigen Informationen, um die weitere Kundenreise zu gestalten?

Pfadanalyse auf Firmen-Websites – mehr Transparenz für den B2B-Vertrieb

Eine Möglichkeit, an diese Informationen zu gelangen: die Lead-Management-Software LeadLab von wiredminds in Stuttgart. Das Tool identifiziert die Besucher einer Webseite, analysiert deren Bewegungsprofil und stellt Anwendern, vor allem den Vertriebseinheiten, die gesammelten Informationen zur Verfügung.

Albert Denz sieht „Firmenbesuche auf Homepage als Information über InvestitionsausgabenwiredmindsAlbert Denz: „Firmenbesuche auf Homepage als Information über Investitionsausgaben"

„B2B-Unternehmen suchen vor Investitionsentscheidungen Auskunft im Web“, begründet wiredminds-Geschäftsführer Albert Denz. Immerhin ließen sich im B2B-Geschäft Firmenbesuche auf der Homepage als Informationen über bevorstehende Investitionsausgaben lesen und interpretieren.

Von der Lead-Generierung bis hin zum Reporting

Neben der Firmenidentifizierung anhand von Firmenname, Entscheiderdaten, postalischer Adresse und Branche erhalten Anwender Einsichten in das Surf-Verhalten ihrer Besucher: wie häufig besuchen sie die Seite, welche Unterseiten schauen sie sich an und wie lange verweilen sie dort?

Das Dashboard zeigt dem Nutzer alle wichtigen Informationen auf einen BlickwiredmindsDas Dashboard zeigt dem Nutzer alle wichtigen Informationen auf einen Blick – zum Beispiel die Top 5 Branchen

Eine Heatmap zeigt Anwendern außerdem, wie sich der Besucher auf der Website bewegt hat, was er klickt und wo er abspringt. Entsprechend zeigt die Karte an, welche Produkte und Services Besucher interessiert und an welchen Stellen Verbesserungspotenzial erkennbar ist.

„Im B2B-Geschäft lassen sich Firmenbesuche auf der Homepage als Informationen über Investitionsausgaben interpretieren“

Aus der Fülle dieser Informationen kann der Nutzer besonders relevante Besucher herausfiltern, scoren und nach Wertigkeit anzeigen lassen. Ob etwa Postleitzahl, Produktaffinität oder Branche dabei eine besondere Rolle spielen, entscheidet das Unternehmen selbst.

Dank der System-Integrationsfunktion ist es außerdem möglich, sich die Daten im eigenen System anzeigen zu lassen. Reportings per Mail lassen sich entsprechend auf die Belange von Vertriebs-Teams anpassen.

Auch das Messen und Optimieren von Online-Marketing-Kampagnen ist über LeadLab möglich. Der Nutzer erhält eine zielgruppenspezifische Maßnahmen-Auswertung und kann anhand der Ergebnisse sein Online-Marketing anpassen.

Informationssammlung und Datenschutz – passt das zusammen?

Die Software folgt nicht nur den Empfehlungen des Düsseldorfer Kreises – einem Gremium bestehend aus den obersten Datenschutzaufsichtsbehörden des Bundes und der Länder – keine personenbezogenen Daten zu speichern. Es achtet darauf, dass der Datenschutz in der Wirtschaft eingehalten wird. Bei den gesammelten Daten handelt es sich prinzipiell um nicht-personenbezogene Informationen. Das heißt, es ist nicht nachvollziehbar, welche Person genau auf die Webseite zugegriffen hat.

Im Fokus stehen reine Unternehmensdaten. Aus diesem Grund sind die Datenkollektionen hinsichtlich des Datenschutzes unkritisch. Entsprechend bestätigt TÜV Süd Informatik und Consulting Services die Einhaltung des bis Anfang 2018 gültigen Bundesdatenschutzgesetzes.

Vorteile des Tools

  • Einfaches Tracking von Firmeninformationen
  • Individuelle Anpassungen und Reportings
  • Umfangreiche Filtermöglichkeiten
  • Individuelle Scoring-Profile
  • Detaillierte Heatmap mit Nutzungspfaden der Besucher
  • Integration in eigenes bestehendes System

Nachteile der Anwendung

  • LeadLab stellt keinen Ersatz für die Vermarktung und weitere Marketing-Maßnahmen dar
  • Das Tool generiert nicht automatisch mehr Leads: Der Vertrieb gewinnt nur neue Kunden, wenn es ihm gelingt, Informationen verständlich und wertschöpfend zu adressieren

Marketeers‘ Summary

LeadLab ist kein Allround-Talent, das alle weiteren Marketing-Maßnahmen überflüssig macht. Es zeigt jedoch auf, wie erfolgreich die eigene Online-Kommunikation und der eigene Online-Auftritt sind.

„Den Online-Auftritt in einen zusätzlichen Sales Channel für die Neukundengewinnung verwandeln“

Ferner markiert es, an welchen Stellen Inhalte, Strukturen oder Herangehensweisen verbesserungsfähig sind – mit dem Ziel, den Online-Auftritt in einen „zusätzlichen Sales Channel für die Neukundengewinnung“ zu verwandeln, betont Denz.

Autorin: Mareike Redder

Neuen Kommentar schreiben

Unsere Themen

Bei TONNO DIGITALE dreht sich alles um spannende Tipps und Praxiseinsichten zu folgenden Aspekten:

Events

Treffen Sie das TONNO DIGITALE-Team auf folgenden Veranstaltungen:

E-world 2018, Essen
06.-08.02.2018
Hannover Messe
23.-27.04.2018

Brain@plü)com

Sie wollen noch mehr Impulse für Ihre B2B-Kommunikation? Bitteschön:

Message House Workshop

Mit unserem Workshop sorgen Sie für klare, einheitliche Botschaften über die Abteilungsgrenzen hinweg

Thought Leadership

und welche Substanz – en détail – wirklich hinter dem Begriff steckt

Internationale PR

Pressearbeit über Ländergrenzen hinweg: So packen Sie's richtig an

Content Marketing

So gelingen Content-Produktion, -Distribution und -Promotion