BVIK-Studie Marketing Automation

03.05.2021
Marketing Automation leicht gemacht
Quelle: Unsplash/Alex Knight
Marketing Automation leicht gemacht

bvik-Studie „B2B-Marketing-Budgets 2021“ – jetzt teilnehmen und wertvolle Benchmarks sichern!

Marketing-Entscheider stehen Jahr für Jahr vor der Herausforderung, ihre Budgets bei der Geschäftsführung zu rechtfertigen und zu verteidigen. Dabei stellt sich die Frage, wie das zur Verfügung stehende Budget sinnvoll auf die erfolgversprechendsten Medien und Kanäle verteilt werden soll.

Um in dieser Situation eine Orientierungs- und Entscheidungsgrundlage zu schaffen und wertvolle Benchmark-Daten für Budget-Verhandlungen und Leistungsmessung zu liefern, führt der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) jährlich eine Befragung von Marketing-Verantwortlichen in Industrieunternehmen ab einer Größe von 50 Mitarbeitern durch.
Der diesjährige Fokusteil beleuchtet das Thema „Marketing Automation“ näher, das im Zuge des Digitalisierungsschubs an Bedeutung gewonnen hat. Die Studie findet in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal statt und läuft noch bis Ende Mai. Unabhängiger Marktforschungspartner ist die Statista GmbH.

Inhalte der bvik-Studie:

  • Marketing-Budgets: Höhe, Verteilung auf die verschiedenen Marketing-Services und -Kanäle sowie Auswirkungen der Krise

  • Marketing-Abteilung: Mitarbeiterzahlen, Aufgabenfelder, Stellenwert

  • Fokusteil „Marketing Automation“: Einsatz, notwendige Skills, Herausforderungen und Stolpersteine

Benefit für Teilnehmer:
Alle Teilnehmer erhalten die detaillierten Ergebnisse kostenfrei im September 2021 und damit aussagekräftige Benchmarks für die eigene Budgetplanung!


Die bvik-Studie ist die einzige Befragung dieser Art, die sich explizit an Marketing-Entscheider in B2B-Unternehmen richtet und zeichnet mit rund 90 Prozent Marketing-Verantwortlichen unter den Befragten ein realistisches Bild des Marketings in deutschen Industrieunternehmen. Die Befragung ist ein wichtiges B2B-Benchmark-Tool. Sie bietet Orientierung und Entscheidungsgrundlagen für Budget-Verhandlungen.

Auch für Agenturen und Kommunikationsdienstleister liefert die Studie wertvolle Insights, wie sich die Marketing-Budgets ihrer Kunden entwickeln und diese priorisieren. Hiervon lassen sich wichtige Trends ableiten.

Interessierte Marketing-Entscheider aus Industrieunternehmen, die an der Umfrage teilnehmen möchten, können sich auf der bvik-Webseite registrieren.

Weitere Informationen unter: https://bvik.org/budgetplanung-im-b2b-marketing/

Neuen Kommentar schreiben

Im Rahmen der Kommentarfunktion erheben wir personenbezogene Daten (Name, IP-Adresse) im Falle einer Kommentierung eines Beitrags. Beachten Sie dazu bitte unsere Datenschutzerklärung.