Kommunikation in der Krise

26.03.2020
Frank Plümer PLÜCOM
Quelle: PLÜCOM

Drei Punkte zur Kommunikation in Zeiten von Corona

[Lesezeit: 2-3 Minuten + Video] Die Verunsicherung ist groß, wie in diesen Zeiten kommuniziert werden soll. Auf Nachfrage vieler Kunden erklärt Frank Plümer, worauf es jetzt ankommt.

#1. Zeigen Sie Flagge und seien Sie präsent.

Jetzt, wo gefühlt viele Zweige der Wirtschaft tief in die Krise abrutschen, ist es wichtiger denn je, bei Kunden, Mitarbeitern, Medien und anderen Stakeholdern präsent zu sein.

Tauchen Sie bitte auf keinen Fall ab! Nutzen Sie dafür die digitalen Kanälen. Verstärken Sie Ihr Engagement in den Sozialen Medien, nutzen Sie Podcasts, liefern Sie Updates per Newsletter und sorgen Sie mit SEO und SEA dafür, dass Sie mit Ihren Inhalten auch sicher gefunden werden.

#2. Benennen Sie die Wahrheit der Situation.

Ich kriege immer noch Newsletter, die machen Business as Usual – dabei steht die Welt seit sechs Wochen auf dem Kopf. Das ist hochgradig verstörend und geht komplett an dem vorbei, was Kunden und Mitarbeiter aktuell bewegt.

Mehr Artikel wie diesen lesen? Dann abonnieren Sie jetzt den TONNO DIGITALE-Newsletter – Ihr persönliches Update in Sachen B2B-Marketing. Alle 6 Wochen neue Impulsbeiträge, Checklisten, Anleitungen und Best Practices von B2B-Champions wie Viessmann, Kuka, Still, Trumpf und Schaeffler. Kostenlos. Null Spam. Abmeldelink unter jeder Ausgabe. JETZT HIER ANMELDEN.

Um es klar zu sagen: Jetzt ist nicht die Zeit für Sales und Marketing – jetzt ist die Zeit, in Kontakt zu sein, zu helfen, Mitgefühl zu zeigen. Dafür ist es überaus wichtig, jetzt das Ohr ganz dicht bei den Menschen zu haben. Denn die Stimmung wird sich im Laufe der Krise noch verändern – und das erfordert wieder neue, zur jeweiligen Situation passende Botschaften.

Fest steht am heutigen Tage auch: Botschaften wie „Alles wird gut“ oder „Wir können uns schon auf das Ende Krise freuen“ sind heute völlig verfrüht. Sie provozieren Frust, wenn es aus dem Tunnel nicht so schnell und unbeschadet herausgeht, wie prophezeit.

#3. Nutzen Sie die Chancen der Krise konsequent.

Ja, diese Krise bietet auch echte Chancen. Sie sorgt dafür, dass wir weltweit alle im selben Boot sitzen und uns mit existenziellen Themen befassen müssen. Das führt zu einer ganz neuen Nähe und bietet Ihnen die Möglichkeit, sehr viel enger an Ihre Kunden und Mitarbeiter heranzurücken und neben den geschäftlichen Beziehungen auch die menschliche Verbundenheit zu stärken.

Erfahrungen schweißen zusammen. Nutzen Sie die Gelegenheit zu ganz persönlichen Gesprächen – denn das sind Verbindungen, von denen Sie in Zukunft zehren werden.

Kommen Sie gut durch die nächsten Wochen – und bleiben Sie bitte gesund!

Vor allem Teamleiter sind in diesen Zeiten auf gute Kommunikation angewiesen. Welche Aspekte noch zu gutem Leadership in Krisenzeiten gehören, erfahren Sie in unserem Beitrag „Teams gut durch die Krise führen".

Keywords

Neuen Kommentar schreiben

Im Rahmen der Kommentarfunktion erheben wir personenbezogene Daten (Name, IP-Adresse) im Falle einer Kommentierung eines Beitrags. Beachten Sie dazu bitte unsere Datenschutzerklärung.

Serien

Unsere Themen

Bei TONNO DIGITALE dreht sich alles um spannende Tipps und Praxiseinsichten zu folgenden Aspekten: