Marketingleiter-Umfrage Windenergie

25.10.2018
Windenergiebranche: Marketingbudgets für 2019 trotz Auftragsflaute im Aufwind
Quelle: Unsplash/Johny Goerend
Trotz gedämpfter Branchenstimmung: Für Werbe- und PR-Abteilungen stehen Budgeterhöhngen in Aussicht

Windenergiebranche: Marketingbudgets für 2019 trotz Auftragsflaute im Aufwind

[Lesezeit: 2-4 Minuten] Die Mehrheit der Unternehmen aus der On- und Offshore-Windindustrie will im kommenden Jahr trotz der gedämpften Branchenstimmung mehr in Marketing und Kommunikation investieren. Das zeigt die „Marketingleiterumfrage Windenergie 2018/19“, die plümer)communications Ende September auf der Messe „WindEnergy Hamburg 2018“ unter 50 Marketing- und PR-Verantwortlichen durchgeführt hat. Demnach erwarten 43,1 Prozent der Befragten eine Erhöhung der Werbe- und PR-Budgets in 2019.

Diese wird in den meisten Fällen bis zu plus 15 Prozent ausfallen. 29,4 Prozent der Marketingmanager gehen nicht von Veränderungen gegenüber dem laufenden Jahr aus. Rund jeder Vierte (27,4 Prozent) rechnet mit leicht rückläufigen Werbe- und Kommunikationsausgaben.

Akzeptanz als größte Herausforderung

Befragt nach den aktuell zentralen kommunikativen Herausforderungen der Branche steht die Erhöhung der Akzeptanz für die Energiewende bei Politik und Verbrauchern ganz oben auf der Agenda. Das gilt auch für die Akzeptanz bei Anwohnern im direkten Umfeld neuer Windenergie-Projekte. Außerdem wird die Schwierigkeit, hoch komplexe (Energie-) Produkte eingängig zu vermitteln, als besondere Herausforderung genannt.

Quelle: plümer)communications

Social Media ist nach Auskunft der befragten Marketing- und PR-Manager der Kommunikationskanal, dessen Bedeutung in den kommenden zwei Jahren am stärksten wachsen wird. Wichtiger werden auch Online-Werbung, Public Relations sowie Events und Info-Veranstaltungen. Demgegenüber werden sich Print-Werbung, Out of Home (Plakate, Displays), Direct Mailings und E-Mail-Kampagnen rückläufig entwickeln.

Quelle: plümer)communications

Bei den digitalen Innovationen bilden Big-Data-Anwendungen, Virtual Reality sowie Augmented-Reality-Applikationen in den kommenden zwei Jahren die Top-3 auf der Projektliste der Marketeers.

Quelle: plümer)communications

Die vollständige Auswertung der Marketingleiterumfrage Windenergie 2018/19“ steht hier kostenlos als PDF zur Verfügung. Als kleines Dankeschön für jeden Teilnehmer hat plümer)communications wieder 50 Bäume an die Organisation Plant-for-the-Planet gestiftet – im Jahr 2018 insgesamt schon 200 Stück.

Neuen Kommentar schreiben

Im Rahmen der Kommentarfunktion erheben wir personenbezogene Daten (Name, IP-Adresse) im Falle einer Kommentierung eines Beitrags. Beachten Sie dazu bitte unsere Datenschutzerklärung.