Digitale Messen

29.01.2020
Digitale Messe DiMarEx
Quelle: EXPO-IP GmbH
Digitale Messen erzielen eine hohe Anzahl an Leads, denn sie erreichen online die jeweils richtige Zielgruppe. Wichtig ist dafür die Bereitsellung werthaltiger Informationen.

Digitale Messen: Die Zukunft der Leadgenerierung

[Lesezeit: 5-7 Minuten] Nicht nur „Flugscham“, sondern vor allem knappe Budgets sind für viele Marketers ein Grund, sich den Messeauftritt und -besuch heutzutage zweimal zu überlegen. Obwohl die dortigen Kontakte immer noch als äußerst wertvoll angesehen werden, bieten immer mehr Dienstleister Alternativen an, um Leadgenerierung zu ermöglichen, die Marketingabteilungen und deren Budgets aber gleichzeitig zu entlasten.

Eine solche Alternative sind digitale Messen, die online durch Webinare und Vorträgen den Austausch ermöglichen. Dabei erhält jeder Aussteller einen Timeslot, in der er seine Produkte und Dienstleistungen in einem, oft livegeschalteten, Vortrag vorstellt und im Gegenzug die Kontakte der angemeldeten Besucher erhält. Ein simples Prinzip, für alle Beteiligten bequem und effizient.

Ein Beispiel ist die DiMaRex (Digitales Marketing und E-Commerce), die 2019 zum ersten Mal stattfand und auch diesen Juni wieder mit neuen Ausstellern lockt.

TONNO DIGITALE hat bei Martin Schulz, Inhaber der ausführenden EXPO-IP GmbH , nachgefragt, warum sich ein digitaler Messestand lohnt, was Marketers bei der Planung beachten müssen und wie sich das Format in Zukunft entwickeln wird.

TONNO DIGITALE: In Umfragen liegen Messeauftritte und -besuche bei B2B-Marketeers immer noch vorne, wenn es um Leadgenerierung geht. Was bietet eine digitale Messe im Gegensatz zu einer analogen Messe?

Martin Schulz: Aus unserer Sicht gibt es mindestens vier schlagende Argumente, die für die Durchführung digitaler Events wie zum Beispiel digitale Messen und Kongresse mit begleitenden Webkonferenzen sprechen - und dies nicht nur für B2B-Veranstaltungen:

  • 300 Prozent mehr Teilnehmer
    „Wir haben 2019 die DiMarEx sowohl im Januar als auch im November veranstaltet und die Besucher befragt, ob sie die Messe auch besucht hätten, wenn wir sie analog statt digital veranstaltet hätten. Nur 25 Prozent der Besucher hätten eine analoge DiMarEx besucht. Für unsere Aussteller bedeutet dies, dass sie mit der digitalen Variante 300 Prozent mehr Marketing und E-Commerce-Manager und -Entscheider erreichen konnten. Mit der zweiten Ausgabe konnten 4.870 Fachbesucher erreicht werden, von denen sich 3.265 in die Live-Vorträge der Webkonferenz zugeschaltet haben. Insgesamt konnten die 25 Live-Vorträge der DiMarEx-Webkonferenz 8.334 Live-Teilnehmer verzeichnen."
  • Mehrwert durch Wissen
    „Unsere Besucher konnten sich per Klick in die digitale Messe einloggen und an allen Vorträgen, Workshops und online Demos live und interaktiv teilnehmen. An den digitalen Messeständen gab es zusätzlich jede Menge Informationen via WhitePaper, Case Studies und mehr sowie 1:1 Live (Video-)Chats - und das alles bequem am Arbeitsplatz oder im HomeOffice. Das große Angebotsspektrum an Wissen und die Einfachheit der Teilnahme macht das digitale Event für Besucher und damit auch für Aussteller so interessant."
  • Kosten- und Zeitersparnis
    „Für Veranstalter, Aussteller und Besucher entstehen keine Kosten für die Anmietung von Messe- und Kongress-Zentren. Auch Aufwand für Reisen und Transport oder Catering entfällt komplett. Neben den Kosten sparen die Beteiligten somit enorm viel Zeit. Die Vorteile der Digitalisierung: Es geht alles einfach schneller und günstiger."
  • Umwelt und Gesundheit
    „Keine Reisetätigkeiten bedeuten weniger CO₂ -Ausstoß, keine zusätzliche Müllproduktion und keinerlei Unfall-Risiko!"
Messestand virtuell Dimarex Quelle: EXPO-IP GmbH Die Gestaltung des digitalen Messestandes kann im Corporate Design erfolgen, das in Templates des digitalen Messedienstleisters eingebaut wird.

Was müssen Marketers bei der Planung eines „digitalen Messestandes“ im Vergleich zu einem analogen beachten?
Schulz: Rein aus Sicht des bereitgestellten Informations-Angebotes gibt es kaum Unterschiede bei der Planung des Messestands – anstelle von Print-Materialien werden die Informationen digital angeboten. Marketers müssen dem Besucher auf einen Blick den Mehrwert ihrer Produkte und Leistungen erkennbar machen. Besucher fragen sich bei analogen wie auch bei digitalen Veranstaltungen: „Was bringt es mir, mich näher mit dem Aussteller zu befassen?”. Hier gilt es, über die Stand-Visualisierung sowie die angebotenen Informationen das Interesse zu wecken. Da hier weder die Optik des Standpersonals noch kulinarische Angebote überzeugen können, müssen Aussteller ihre Mehrwerte über digitale Medien wie Broschüren, Whitepaper, Videos oder Live-Webinare vermitteln und Rückfragen in 1:1 (Video-)Chats zeitnah beantworten.

Dafür entfällt der Aufwand von Standbau, Transport und Logistik. Auch die Bindung personeller Ressourcen ist bei digitalen Veranstaltungen auf ein absolutes Minimum reduzierbar; bei laufender Veranstaltung muss lediglich für eine kompetente Chat-Betreuung gesorgt werden.

Mehr Artikel wie diesen lesen? Dann abonnieren Sie jetzt den TONNO DIGITALE-Newsletter – Ihr persönliches Update in Sachen B2B-Marketing. Alle 6 Wochen neue Impulsbeiträge, Checklisten, Anleitungen und Best Practices von B2B-Champions wie Viessmann, Kuka, Still, Trumpf und Schaeffler. Kostenlos. Null Spam. Abmeldelink unter jeder Ausgabe. JETZT HIER ANMELDEN.

Mit welchen Kosten müssen Marketers für die Miete und den Service rund um einen digitalen Messestand rechnen?
Schulz: Die Kosten für Aussteller der DiMarEx belaufen sich auf 3.500 Euro. Darin enthalten sind beispielsweise die Gestaltung Ihres Messestandes, die Kontaktadressen aller Messestandbesucher und Webinarteilnehmer und die gezielte Bewerbung Ihrer definierten Zielgruppe.

Wie reagieren B2B-Marketeers Ihrer Erfahrung nach auf das Angebot einer digitalen Messe?
Schulz: Besucher digitaler Messen sind von dem Format generell begeistert. Der nachhaltige Erfolg digitaler Messen und Events lässt sich aber nur durch inhaltlich qualitativ guten Content und insbesondere durch Qualität und Mehrwert der Vorträge sichern. Wer rein werblich agiert und nicht den Nutzen für den Besucher im Blick hat, wird kein positives Ergebnis verbuchen können. Aussteller unserer digitalen Messen sind in der Regel von der Anzahl und der Qualität der neu geknüpften Kontakte sehr positiv überrascht, da sie zur Zeit das Format noch vollkommen unterschätzen.

Wie werden sich digitale Messen und deren Verwendung in Zukunft entwickeln?
Schulz: Nach den Erfahrungen des vergangenen Jahres und den schon jetzt für 2020 geplanten digitalen Messen gehen wir von einem starken Wachstum in 2020 aus. Statt großer und immer größer werdenden analoger „Umbrella-Messen”, die alle Facetten einer Branche abdecken möchten, erwarten wir viele kleinere zielgruppen-spezifische digitale Veranstaltungen. Wir werden Events und Veranstalter kennenlernen, die es analog so noch nicht gegeben hat.

Neben den Branchen-Veranstaltungen erwarten wir ein großes Wachstum an digitalen Events von Unternehmen, denn das Format und der Erfolg ist für alle Unternehmensgrößen umsetzbar. Selbst Unternehmen aus dem klein- und mittelständischen Segment - aus dem auch wir kommen - können digitale Messen für das eigene Marketing erfolgreich nutzen.

Aber auch mittelständische und große Unternehmen haben mit digitalen Messen ein Instrument an der Hand, mit denen sie das eigene Marketing-Budget immens entlasten können und dabei auf keinen einzigen neuen Kundenkontakt verzichten müssen.

Messestand virtuell Dimarex Foyer Quelle: EXPO-IP GmbH In der digitalen Lobby können sich Besucher über die Aussteller informieren.

Nennen Sie uns bitte drei Punkte, die B2B-Marketeers bei der Vorbereitung eines digitalen Messestandes beachten müssen.
Schulz:

  • „In puncto grafischer Darstellung: Beantworten Sie sich unbedingt die Frage: „Welchen Mehrwert bieten wir dem Besucher?” und machen Sie diesen Mehrwert auf einen Blick bei der Visualisierung des Standes gut verständlich sichtbar.
  • Stellen Sie Besuchern nachvollziehbare Informationen aus der Praxis zur Ansicht oder zum Download auf dem Stand zur Verfügung.
  • Bieten Sie neben qualitativ hochwertigem Content ebensolche Webinare auf Ihrem Messestand für Ihre Zielgruppe an, die Sie mindestens per Chat live betreuen."

Management Summary:

Digitale Messen und Veranstaltungen sind für Marketers eine attraktive Alternative, online ihr Unternehmen zu präsentieren und ihre Produkte und Leistungen durch werthaltige Angebote vorzustellen. Sie stellen Webinare, Videochats und informative Downloads gezielt den richtigen Zielgruppen zur Verfügung. Als Aussteller profitieren Sie von einer hohen Anzahl an Leads, die in direkten Gesprächen auf analogen Events in dieser Zahl nicht möglich sind.

Die Kosten gestalten sich außerdem günstiger, da sowohl im Messestandbau, als auch an Personalkosten gespart werden kann. Dienstleister bieten Marketers für diese Events Services an, die sowohl die Bereitstellung der Plattform, als auch das Promoting und die Erfassung der Leads umfassen.

Über Martin Schulz

Martin Schulz DiMarEx EXPO-IP GmbH Quelle: EXPO-IP GmbH Martin Schulz, Geschäftsführer EXPO-IP GmbH

Martin Schulz, Geschäftsführer der EXPO-IP GmbH brennt für digitale Events und steckt immer mehr Veranstalter mit seiner Begeisterung an. Mit der EXPO-IP Plattform seines gleichnamigen Unternehmens werden heute komplette Messen und Kongresse digital umgesetzt. Seine Tätigkeit als Moderator und technischer Begleiter zahlloser Webinare, Online-Konferenzen und virtueller Messen liefert wertvolle Erfahrungen, die ihn als Experte in diesem Segment auszeichnen.

Leadgenerierung lässt sich auch auf analogen Messen digital bewerkstelligen. Dabei helfen digitale Tools, die das Erfassen sowie das Anschreiben von Kontakten vereinfachen. Die Vorteile dieses Verfahrens sowie Beispiele solcher Tools finden Sie in unserem Beitrag „Messekontakte digital managen“ . Eine ausführliche Review des Tools Speadlead gibt es zum Nachlesen in unserem Beitrag „Schnell Messekontakte erfassen mithilfe von Speedlead“.

Tipps für die Konzeption und Planung Ihres Messeauftritts finden Sie in unserem Beitrag „Sechs Tipps für einen erfolgreichen Messeauftritt".

Neuen Kommentar schreiben

Im Rahmen der Kommentarfunktion erheben wir personenbezogene Daten (Name, IP-Adresse) im Falle einer Kommentierung eines Beitrags. Beachten Sie dazu bitte unsere Datenschutzerklärung.

Serien

Unsere Themen

Bei TONNO DIGITALE dreht sich alles um spannende Tipps und Praxiseinsichten zu folgenden Aspekten: